Die TCP-X-Unit – Vermittler und Übersetzer in einem

Implico TCP-X-UnitModerne Terminal Management Systeme wie OpenTAS digitalisieren und optimieren das gesamte Tanklager-Business – und bringen viele Wettbewerbsvorteile. Bei Modernisierungsvorhaben sind in die Jahre gekommene Feldgeräte allerdings oft ein Hindernis. Denn diese sprechen eine andere Sprache als die moderne Software.

Neue Feldtechnik? Nicht mit der TCP-X-Unit

Die TCP-X-Unit ist die kompakte Lösung für die Kommunikation zwischen Feldtechnik und Terminal Management System: Der leistungsstarke Kleinstrechner übersetzt die Signale der vorhandenen Verladetechnik und vermittelt sie über das Internet an moderne Software – es sind keine Investitionen in neue Feldtechnik nötig.

Feldgeräte fit für das Internet

Verbinden Sie Ihre Feldgeräte einfach mit dem Internet und rüsten Sie sich für das Internet of Things. Mit der TCP-X-Unit haben Sie Ihre Daten immer im Griff: Bedienen Sie das Gerät per Fernzugriff und überwachen Sie die übertragenen Informationen von jedem Ort aus.

Die Vorteile der TCP-X-Unit

  • Vereinfachte Hardware-Landschaft
    Eine TCP-X-Unit steuert bis zu drei Peripheriegeräte und senkt so die Hardware-Kosten.
  • Leistungsstarker Kleinstrechner
    Der Kleinstrechner Matrix-504 liefert jetzt noch mehr Performance: drei Ports, ein leistungsstarker Prozessor, großer Arbeitsspeicher.
  • Starkes Design
    Das Design eignet sich speziell für raue Umgebungen: keine beweglichen Teile, robustes Gehäuse, Ex-geschützt.
  • Zugriff von überall. Jederzeit
    Dank Webservice starten, konfigurieren, warten und aktualisieren Sie die TCP-X-Unit aus der Ferne über den Internetbrowser.
  • Datenüberwachung
    Mit dem Fern-Monitoring haben Sie die übertragenen Informationen immer im Blick.
  • Anbindung sämtlicher Hersteller
    Die TCP-X-Unit unterstützt die gängigsten Feldgeräte, die Tankläger und Raffinerien einsetzen: MCO1, Siemens-3964R, TRANSPARENT, SMITH, MODBUS ASCII und MFX80.
  • Austausch ohne IT-Kenntnisse möglich
    Der Austausch einer ausgefallenen TCP-X-Unit ist unkompliziert wie nie: Das Personal schließt einfach ein vorkonfiguriertes Reservegerät an. Anschließend wird die IP-Adresse eingestellt. Alles weitere regelt OpenTAS automatisch.

Erfahren Sie mehr über die TCP-X-Unit!

Gern beantworten wir Ihre Fragen zur TCP-X-Unit und ihrer Funktionalitäten.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns.

Weitere Produktinformationen:
Download: Broschüre TCP-X-Unit

Some additional information in one line